Spreu und Weizen

Spreu und Weizen   Über Inside I’m Dancing (Irland 2004; Regie: Damien O‘Donnel) und Renn, wenn Du kannst (Deutschland 2010; Regie: Dietrich Brüggemann)   Ich halte es für sinnvoll, gleich von Anfang an durch einen Vergleich zweier Filme klarzustellen, was mir die grundsätzliche Problematik aller Thematisierungen von Behinderung im gegenwärtigen Diskurs zu sein scheint und … Weiterlesen

Beginn einer Reihe über „Behindertenfilme“ – Was ist das überhaupt?

Gibt es ein Genre „Behindertenfilme“? Angesichts der Fülle der Filme, die das Thema in den letzten Jahren aufgreifen, muss man deutlich sagen: Ja. Ein Genre wie Schwulen-, Ausländer- oder Frauen-Filme.[1] Alle diese Genres haben etwas Fragwürdiges an sich. Sie sollen die letzten verbliebenen Probleme unserer Gesellschaft darstellen, auf sie aufmerksam machen und werden in diesem … Weiterlesen

Kommentar zu Roland Barthes: „Fragmente einer Sprache der Liebe“

Kommentar zu Roland Barthes: „Fragmente der Liebe“ (Gesprochen von Christian Berkel in einem Audioformat, herausgeben im Hoffmann und Campe Verlag 2008) Diese Fragmente von Roland Barthes, die Christian Berkel kongenial wieder gibt, sind ein fantastisches Dokument über die Liebe, aber auch gleichzeitig eine wunderbare Bezeugung zur Sprache; eine Bezeugung zur Sprache in der Literatur, der … Weiterlesen

Science-Fiction-Sozialismus

Brechts „Guter Mensch von Sezuan“ spielt im alten China, vor einer Kulisse der Fremdheit und des Vergangenen, die Voreingenommenheiten abbauen soll, um so den Blick für die Skizze der eigenen Gegenwart frei zu machen. Nicht in der Vergangenheit, sondern in der Zukunft, nicht in China – weil es sich nicht mehr als Symbol einer fremden … Weiterlesen

Skeptische Blicke beim Lichter ArtAward 2013

Fünf Kandidaten sind für den diesjährigen ArtAward im Rahmen des Lichter Filmfestivals Frankfurt nominiert. Dem Gewinner stehen 1000€ Preisgeld in Aussicht. Am Vorabend der Preisverleihung berichten die Künstlerin Jennifer Gelardo und der Cinematographer Iván Robles Mendoza von der Hochschule für Gestaltung in Offenbach über ihre Teilnahme am Wettbewerb. In ihrem Film „tanslate:scepticism“ zeichnet Iván Robles … Weiterlesen