Emanuel Kapfinger

Profile: Kunst ist für mich diejenige Tätigkeit, die, wofern es um ein Tun ohne Zwecksetzung geht, die erholendste und befreiendste ist. Ihr Genuss lässt sich nicht unter der üblichen Bedeutung von "Genuss" fassen: Er ist oft mühsam, oft aus Gründen der Erschöpfung oder Verschlossenheit nicht möglich. Aber er hat die Kraft, einen zu "entführen", vieles zu lösen. Und man kann zwar vieles Einzelne lernen, das Ausschlaggebendste ist es aber m. E., dass Kunst Gefühle herausarbeitet und erlebbar macht, sowie dass sie fremde und zum Teil kreative Perspektiven zugänglich macht. Der Austausch hierüber gehört wesentlich zum Prozess der Kunst. Nach meiner Wahrnehmung ist die Diskussion über Kunst sehr häufig durch zwanghaftes Auf-den-Punkt-Bringen, d. h. eine Verbegrifflichung der Kunst, und darstellerische Zwänge blockiert. Das Intuitive und Lebendige der Kunst wird dabei ins schlecht Subjektive des Einzelnen verwiesen und nicht der Mitteilung zugänglich gemacht. Mein Wunsch wäre es, mit diesem Blog eine Plattform für eine gewisse andere Kunstdiskussion zu ermöglichen.

Posts by Emanuel Kapfinger: